Traditionelles Fischessen am Aschermittwoch im Landkreis Starnberg

Wie jedes Jahr treffen sich Mitglieder und Freunde der FDP am Abend des Aschermittwoch in Berg. Und wie jedes Jahr wurde auch in diesem das „Silberne Fischmesser“ verliehen, als Anerkennung für jahrelanges ehrenamtliches Engagement im Landkreis.   In diesem Jahr hat es Iris Ziebart aus Starnberg erhalten. Die Kreisvorsitzende Sigrid Friedl-Lausenmeyer lobte den Einsatz der Architektin im Stadtrat, bei der Gestaltung des Vorplatzes des „Tutzinger Hofs“ im Kern der Stadt und ihren Einsatz für ein schöneres Stadtbild. „Ich könnte den ganzen Abend damit verbringen, die Verdienste von Frau Ziebart aufzuzählen, aber dann käme unser Hauptredner, Wirtschaftsminister Martin Zeil, nicht mehr an die Reihe.“, würdigte die Bezirkstagsspitzenkandidatin Friedl-Lausenmeyer den Einsatz der Geehrten. Der stellvertretende Ministerpräsident Martin Zeil gratulierte Frau Ziebart und zeigte anschließend emotional auf, warum Bayern Gelb braucht. Die FDP steht für freie Marktwirtschaft, Unternehmertum und vor allem auch eine Bildungspolitik, die Chancengerechtigkeit für alle will. „Wir sind davon überzeugt, dass der Bürger weiß, dass es eine liberale Kraft im Lande braucht, die für Freiheit und Unabhängigkeit steht und gegen Bevormundung und Zwangsbeglückung.“, so Zeil. Kein Mindestlohn sondern gerechte Löhne, von denen die Menschen leben können, dass ist liberale Politik. Mit der FDP in Regierungsverantwortung gibt es fast Vollbeschäftigung im Freistaat, die geringste Jungendarbeitslosigkeit in ganz Europa und hier haben junge Menschen eine echte Perspektive. „Es ist eine großartige Gemeinschaftsleistung von Wirtschaft und Politik.“, so der Wirtschaftsminister. Und diesen Weg gilt es nach den Wahlen im Herbst weiter zu beschreiten. Von den Gästen gab es lang anhaltenden Beifall.


Neueste Nachrichten