Kreisrat Weber-Guskar fordert barrierefreien Ausbau der Gehwege und öffentlichen Gebäude

 

Kreisrat Weber-Guskar fordert barrierefreien Ausbau der Gehwege und öffentlichen Gebäude

Der FDP Kreisrat und Kandidat für den Bezirkstag, Dr. Wolfgang Weber-Guskar, fordert Denkmalschutz und Barrierefreiheit öffentlicher Gebäude in Einklang zu bringen. „Außerdem müssen wir auch unsere Gehwege soweit herrichten, dass sie zum Beispiel für Menschen mit Rollstuhl, Familien mit Kinderwägen, sehbehinderte Menschen keine Hürden darstellen.“, sagte der Arzt bei einer Veranstaltung, die über die Aufgaben des Bezirks informierte.

 Als Gastredner war der Spitzenkandidat der FDP zur Bezirkstagswahl, Peter Münster, in das Café Max II nach Feldafing gekommen. Er wies darauf hin, dass die Schönheit der Landschaft zu erhalten sei und dass gerade kulturelle Einrichtungen viel mehr gefördert werden müssten.

 Diskutiert wurde auch das Psychisch-Kranken-Hilfe-Gesetz, kurz PsychKHG, das Menschen mit psychischer Erkrankung nach Meinung Weber-Guskars stigmatisiert. „Vor allem die zentrale Unterbringungsdatei und etwa depressive Menschen künftig wie Straftäter zu behandeln, ist für uns Freie Demokraten unannehmbar.“, kritisierte er das in der Zwischenzeit gestoppte Gesetz. Die Kreisvorsitzende und Landtagskandidatin Britta Hundesrügge artikulierte mit deutlichen Worten:,, Eine  CSU, welche die Bürgerrechte schon vor der Wahl derart aushöhlt, gibt einen Vorgeschmack darauf, was nach einem Wahlsieg bevorsteht. Die Wähler können sich am 14. Oktober für andere, liberale Werte entscheiden‘‘.


Neueste Nachrichten