Hundesrügge auf Platz 6 der Oberbayernliste

Britta Hundesrügge auf Platz 6 der Oberbayernliste

Andreas Keck, Ursula Lex, Thomas Jännert, Britta Hundesrügge, Martin Hagen, Albert Duin, Jakob Schäuble, Wolfgang Heubisch (v.l.n.r.)

Die Gautinger Kreis- und Gemeinderätin Britta Hundesrügge wurde bei der Listenaufstellung für die Landtagswahl auf den aussichtsreichen Platz 6 gewählt. Sie setzte sich in der Stichwahl gegen den ehemaligen Wirtschaftsminister Martin Zeil durch. „Ich werde einen innovativen und dynamischen Wahlkampf führen. Mein Ziel ist es dem nächsten bayerischen Landtag anzugehören“, freut sich Hundesrügge über ihren Listenplatz. In der FDP-Hochburg Starnberg hat die Kreisvorsitzende schon bei der Bundestagswahl das zweitbeste Ergebnis der Liberalen in Bayern eingefahren. Vorgeschlagen wurde die Hörfunk-Journalistin von Sabine Leutheusser-Schnarrenberger, die vor allem das kommunalpolitische Engagement von Hundesrügge hervorhob. „Mit diesem Listenplatz wird Britta Hundesrügge dem nächsten Landtag angehören“, zeigt sich die ehemalige Justizministerin zuversichtlich. Für den Wahlkampf um den Einzug in das Maximilianeum haben sich der parlamentarische Geschäftsführer der FDP Bundestagsfraktion, Marco Buschmann, Parteivorsitzender Christian Lindner und Generalsekretärin Nicola Beer angesagt. Als Spitzenkandidaten wählten die 165 Delegierten den Sieger der Urwahl Martin Hagen aus Rosenheim.

Auch die Liste für die Bezirkstagswahl wurde aufgestellt. Dr. Wolfgang Weber-Guskar aus Tutzing ist von den Delegierten auf Platz 10 gewählt worden und hat ebenfalls beste Chancen in den Bezirkstag einzuziehen. Die bisherige Bezirksrätin Sigrid Friedl-Lausenmeyer kandidiert nicht mehr.

Ergebnisse Liste Landtag
Ergebnisse Liste Bezirkstag


Neueste Nachrichten