Gelungene Premiere – Frühjahrsempfang der Ortsverbände Gräfelfing, Krailling und Gauting

Knapp 60 Gäste, Mitglieder und Sympathisanten, sind der Einladung ins Schloss Fußberg in Gauting gefolgt. Der Bayerische Wirtschaftsminister Martin Zeil konnte gleich ganz aktuell von der Abschaffung der Studiengebühren, einem Zuschuss für die Meisterausbildung und die Investition in die Frühkindliche Bildung berichten. Außerdem brachte der stellvertretende Ministerpräsident Argumente, die dem Wähler Glücksgefühle bereiten. „Wenn Sie ganz allein in der Wahlkabine stehen, niemand beobachtet Sie, und Sie dann Ihr Kreuz bei der FDP machen, ich verspreche Ihnen, dass sind Glücksgefühle, die Sie dann erleben dürfen.“ Die drei gastgebenden Ortsverbände haben mit dem Frühjahrsempfang gezeigt, dass aus dem Würmtal viele liberale Mandatsträger kommen und liberale Politik von hier aus gestaltet wird. In einem eigens für die Veranstaltung aufgelegten Flyer haben alle Mandatsträger, von Bundesjusitizministerin Sabine Leutheusser-Schnarrenberger über die Bundes-, Landtags- und Bezirkstagsabgeordnete sowie die kommunalen Mandatsträger, Kreis- und Ortsvorsitzenden ihre Visionen von einem liberalen Würmtal, einem liberalen Bayern und einem liberalen Deutschland formuliert. „Mit der Verabschiedung des neuen Wahlrechts werden wir Liberale eine noch bessere Chance haben, diese Visionen in die Politik einfließen zu lassen.“, so der Bundestagsabgeordnete Jimmy Schulz. Weil den Liberalen oft der Wind ins Gesicht weht und der Vorwurf erhoben wird, die FDP sei eine Umfaller-Partei, erklärte die Gautinger Ortsvorsitzende Britta Hundesrügge die Raumdekoration. „Wir haben uns gegen Stühle und für Stehtische entschieden, denn heute werden wir in jedem Fall stehen!“ Während des Frühjahrsempfangs hat die FDP-Kreisvorsitzende Sigrid Friedl-Lausenmeyer die Gautinger Reinhard Ludwig und Dr. Horst Avenarius für ihre langjährige Mitgliedschaft geehrt. Reinhard Ludwig ist seit 50 Jahren Mitglied der FDP und ist bis heute im Gautinger Ortsvorstand aktiv. Herr Ludwig ist außerdem Gründungsmitglied der Kraillinger FDP. Im Landtagswahlkampf 2008 konnte der Geehrte auch sein großes Herz zeigen. „Als ich völlig fertig, mit den Nerven am Ende und auch noch zu spät an die Gautinger Info-Stand kam, nahm Herr Ludwig mich erst einmal in die Arme! Und dann ging es mir wieder gut!“, so Sigrid Friedl-Lausenmeyer. Herr Avenarius ist 40 Jahre in der FDP. Als Bundestagskandidat für München hat er sich über die Würmtalgrenzen hinaus einen Namen gemacht. Im Wahlkampf hatte er es gegen bekannte Herrn aus den Volksparteien zu tun. Weil er kaum Helfer hatte und seinen Wahlstand meist selber aufbauen musste, hat er Kinder gebeten, die gelben Luftballons aufzublasen. „Die flogen dann in die Bäume und waren dann noch zu sehen, als die roten Nelken der anderen längst verblüht waren.“, berichtete die Kreisvorsitzende. 


Neueste Nachrichten