Ehrung Rudolf Lindermayer

FDPKreisverband ehrt Rudolf Lindermayer für 25 Jahre Mitgliedschaft

„Nicht zusehen, sondern anpacken. Dies gilt besonders auch für die Politik.“, so lautet das Motto von Rudolf, Rudi, Lindermayer. Seit 18 Jahren vertritt der Seefelder die FDP im Gemeinderat und wird auch bei der anstehenden Kommunalwahl wieder antreten, als Listenführer auf Platz 1. Als Mitglied im Bau- und Umweltausschuss hat er einen geschärften und doch großzügigen Blick für das, was baulich machbar ist. So hat sich der promovierte Chemiker viele Jahre für ein Ortsplanungsprojekt eingesetzt, das vor einem halben Jahr endlich begonnen wurde. Die langjährige Übung des planlosen Vorgehens nach günstigen Gelegenheiten war ihm immer ein Gräuel und hat nun ein Ende.
Außer in der Kommunalpolitik war der Vater von zwei Töchtern auch als Feuerwehrkommandant der Freiwilligen Feuerwehr Hechendorf aktiv. Der Neubau eines Feuerwehrhauses in diesem Seefelder Ortsteil geht auf seine Initiative zurück. Er hat zuvor immer wieder beharrlich darauf hingewiesen, dass die Verhältnisse in den alten Räumlichkeiten völlig unzureichend sind.
Rudi Lindermayer ist als Betriebsleiter bei der 3M in Seefeld tätig und gibt als seine Hobbys Lesen, Radeln und Reisen – am liebsten in Frankreich und Italien, hier kann man am besten Sport, Kultur und Kulinarik verbinden – an.

 

 


Neueste Nachrichten